Technischer Hintergrund

Das weltweit einzigartige ECOSYS-Konzept

Mit dem FS-1500 brachte KYOCERA im Jahr 1992 zum ersten Mal den ersten ECOSYS-Drucker auf den Markt, der sich durch den Einsatz langlebiger Komponenten auszeichnete und dadurch besonders ressourcenschonend ist. Bis heute ist das ECOSYS-Konzept weltweit einzigartig. Den Kern bildet die Fotoleitertrommel aus amorphem Silizium(a-Si). Dadurch fällt bei ECOSYS-Systemen weniger Abfall an als bei den meisten herkömmlichen Modellen.

1997 erhielt der KYOCERA FS-1700 als weltweit erster Laserdrucker das Umweltzeichen „Blauer Engel“.

Die einzigartige ECOSYS-Technologie von KYOCERA basiert auf sehr langlebigen Komponenten. KYOCERA nutzt dafür langjährige Erfahrung und umfangreiches Know-how aus Forschung & Entwicklung im Bereich der Hochleistungs-Keramik, der Kernkompetenz des Unternehmens. Kern der ECOSYS-Technologie ist der Einsatz langlebiger Komponenten. Eine Besonderheit liegt hier in der Fotoleitertrommel aus amorphem Silizium (a-Si) für die Midrange- und High-End-Systeme sowie in der positiv geladenen, einschichtigen PSLP-Trommel für die Einstiegsmodelle. Im Vergleich zu einer herkömmlichen OPC-Trommel reduziert die PSLP-Trommel die Kohlendioxid-Emission im Produktionsprozess um bis zu ein Drittel.

ECOSYS-TECHNOLOGIE
Toner ist einziges Verbrauchsmaterial. Bildtrommel, Entwickler- und Fixiereinheit müssen nicht wie bei herkömmlichen „Cartridge-Systemen“ bei jedem Tonerwechsel mit gewechselt werden. Sie können im Gerät verbleiben, da sie auf eine extrem hohe Lebensdauer (bis zu 500.000 Seiten) ausgelegt sind.

CARTRIDGE-SYSTEM
Herkömmliche Laserdrucker verwenden meistens Kartuschen, die aus dem Tonerbehälter mit Tonervorrat, Entwicklereinheit und Bildtrommel bestehen. Trommel und Entwickler haben eine deutlich geringere Laufleistung als die vergleichbarer ECOSYS-Systeme. Sie müssen bei jedem Tonerwechsel als Bestandteil der Cartridge mit getauscht werden.

Scroll to top