• Sprache ändern
    Land ändern

    Kyocera setzt bei Umweltschutz auf langfristiges Engagement

    17.05.22

    Meerbusch, 17.05.2022. Kyocera Document Solutions, ein führender Anbieter im Bereich Informations- und Dokumentenmanagement, ist seit 35 Jahren Partner der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Dies ist die am längsten erfolgreich gestaltete Partnerschaft des Verbands mit einem Unternehmen. Gemeinsam setzen sich die Deutsche Umwelthilfe und Kyocera für „Lebendige Flüsse“ ein – eine Initiative für den Fließgewässerschutz und die Renaturierung von Flusslandschaften in Deutschland. Ein aktuelles Beispiel für die Förderung bietet das thüringische Weidatal.

    Der Umweltschutz und ein schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen sind fest in der Unternehmensphilosophie von Kyocera verankert. Neben der kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistung durch ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem setzt sich das Unternehmen deshalb seit Jahrzehnten für den Naturschutz und Renaturierungsmaßnahmen ein.    

    Seit 35 Jahren Partner der Deutschen Umwelthilfe  

    Im Frühjahr 2022 feiern Kyocera und die Deutsche Umwelthilfe das 35-jährige Bestehen ihrer Kooperation. Beschlossen wurde die Zusammenarbeit im Jahr 1987 auf der IT-Fachmesse CeBIT. Gemeinsam wurden über die mehr als drei Jahrzehnte hinweg verschiedene Maßnahmen für den Naturschutz umgesetzt, zahlreiche Ideen ausgetauscht und gemeinsam Projekte wie der Kyocera Umweltpreis verwirklicht.
    Dazu Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der DUH: „Der Schutz und die Wiederherstellung von Ökosystemen ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Deswegen freuen wir uns über die schon 35 Jahre andauernde Partnerschaft mit Kyocera, mit der wir vor allem für Fluss- und Auenlandschaften viel erreicht haben. Eine langfristige Unterstützung wie diese ermöglicht uns, im Ernstfall schnell und flexibel zu handeln. Das hat sich bei der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr gezeigt, wo wir mit dringend benötigten Abflusskartierungen zur Stelle waren und fundiert zu Wiederaufbauplänen Stellung nehmen konnten. Wir danken Kyocera für diesen wichtigen Beitrag zum Schutz von Mensch, Tier und Natur!“

    Das Projekt „Lebendige Flüsse“ und der Kyocera Natour-Guide  

    Eine besondere Rolle innerhalb der Partnerschaft nimmt das gemeinsame Engagement für „Lebendige Flüsse“ ein. Die 1997 ins Leben gerufene Initiative hat seither die Entstehung faszinierender Naturlandschaften unterstützt und die Artenvielfalt sowie den Hochwasserschutz verbessert. Als „Lebensadern“ der Landschaft sind Flüsse und Auen das Zuhause vieler vom Aussterben bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Der Großteil dieser ursprünglichen Lebensräume ist durch den Ausbau von Flüssen zu Wasserstraßen, durch Deichbau, Entwässerung und Nutzbarmachung für Verkehr, Siedlungen, Industrieanlagen und Landwirtschaft verloren gegangen. Deswegen sind  der Erhalt und die Renaturierung solcher Biotope überlebenswichtig – nicht nur für den Fischotter und andere Tierarten. Auch der Mensch profitiert, etwa beim Hochwasserschutz, bei der Wasserqualität oder durch den Erlebniswert einer naturnahen Flusslandschaft.  2017 wurden Erfolge der Initiative im Wanderführer Kyocera Natour-Guide in Zusammenarbeit mit Autor und Wanderexperte Manuel Andrack nachles- und vor allem erlebbar: 15 Wanderstrecken dokumentieren die deutschlandweiten Ergebnisse von „Lebendige Flüsse“ als Print-Publikation, auf der Website natourguide.kyocera.de und in der Wander-App komoot.

    Auch weiterhin ist die Initiative ein wichtiger Schwerpunkt der Zusammenarbeit von Kyocera und der Deutschen Umwelthilfe. Aktuell unterstützt das Unternehmen den Verband zusammen mit weiteren Fördermittelgebern unter anderem dabei, einen Wiesenbach im thüringischen Weidatal zu renaturieren. Dort soll ein naturnahes, artenreiches Bachtal entstehen, in dem Wasserbüffel in einer kleinen, halbwilden Herde die Landschaftspflege übernehmen. Weitere Informationen unter: auenweiden.de 

    Ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie

    Auch über die Zusammenarbeit mit der Deutschen Umwelthilfe hinaus setzt Kyocera auf unterschiedliche Initiativen für den Klima- und Umweltschutz. Die Druck- und Multifunktionssysteme des Unternehmens zeichnen sich durch ressourcenschonende Technologie mit besonders langlebigen Hardware-Komponenten aus und sind durch Kompensation klimaneutral*. Die Nachhaltigkeitsstrategie von Kyocera folgt dem Grundsatz „Vermeiden vor Vermindern vor Kompensieren“ und stellt die Vermeidung und Reduzierung von CO2-Emissionen in den Vordergrund. Durch den Einsatz erneuerbarer Energien und den Bezug von 100 Prozent Ökostrom, Optimierungen in Anlagen und Prozessen und zahlreiche weitere Initivativen für mehr Nachhaltigkeit wird der CO2-Fußabdruck des Unternehmens kontinuierlich reduziert. Die Emissionen, die durch die Geschäftstätigkeit von Kyocera Document Solutions in Deutschland und Österreich sowie der Tochterunternehmen ALOS und AKI entstehen, werden in zertifizierten Klimaschutzprojekten ausgeglichen.

    „Mit unserer Unterstützung für die Deutsche Umwelthilfe können wir einen sichtbaren Beitrag dazu leisten, der Natur etwas zurückzugeben“, erklärt Dietmar Nick, Geschäftsführer von Kyocera Document Solutions Deutschland. „Besonders stolz bin ich darauf, dass wir mit 35 Jahren Zusammenarbeit eine wirklich langfristige Partnerschaft pflegen. Nur so lässt sich ein wirklich nachhaltiger Mehrwert für alle erzielen. Das gilt für unser Umweltschutzengagement genauso wie für unsere Partnerschaften mit dem Fachhandel.“

    *Gilt für alle von KYOCERA Document Solutions Deutschland und KYOCERA Document Solutions Österreich ab dem 01.05.2013 vertriebenen Toner und ab dem 01.10.2019 vertriebenen Geräte mit Ausnahme von Zubehör, Software und Ersatzteilen sowie Lieferungen aus vor dem 01.10.2019 begründeten Lieferverpflichtungen.   

    • 220517_PM_Kyocera setzt bei Umweltschutz auf langfristiges Engagement.pdf (220517_PM_Kyocera setzt bei Umweltschutz auf langfristiges Engagement.pdf)
      • 118 KB
      • PDF

    KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH 

    Kyocera Document Solutions Deutschland ist ein Unternehmen der Kyocera Document Solutions Inc., einem weltweit führenden Anbieter im Bereich Informations- und Dokumentenmanagement mit Sitz in Osaka, Japan. Das Portfolio des Unternehmens umfasst zuverlässige und umweltfreundliche Drucker und Multifunktionssysteme sowie Geschäftsanwendungen und Beratungsservices, die es Kunden ermöglichen, ihren Dokumenten-Workflow zu verwalten und für höhere Effizienz zu optimieren.   

    Die Tochterunternehmen AKI und ALOS ergänzen die Kyocera-Gruppe und erweitern so das Leistungsspektrum des Unternehmens mit digitalen Lösungen rund ums Dokument. Mit „Making information faster“ hat sich die Kyocera-Gruppe ein klares Leistungsversprechen für ihre Kunden auf die Fahne geschrieben: Kyocera hilft Unternehmen dabei, Informationen neu zu denken und Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten.  

    Alle von Kyocera Document Solutions Deutschland seit dem 01.10.2019 vertriebenen Systeme – mit Ausnahme von Zubehör, Software, und Ersatzteilen – sind durch zertifizierte CO2-Kompensation klimaneutral. Das Unternehmen hat ein Programm für CO2-neutrale Fachhandelspartner etabliert und seine Firmenzentralen klimaneutral gestellt. Als ältester Wirtschaftspartner unterstützt Kyocera seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe und engagiert sich gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitsforschung und Organisation (IAO) im Forschungsprojekt OFFICE 21.   

    Kyocera Document Solutions Inc. ist ein Unternehmen der Kyocera Corporation, einem führenden Anbieter von Halbleitertechnologie, Industrie- und Automobilkomponenten, elektronischen Bauteilen, Solartechnologie und Telekommunikation. Im am 31. März 2021 abgelaufenen Geschäftsjahr belief sich der konsolidierte Umsatz des Unternehmens auf 1,5 Billionen Yen (ca. 12,7 Mrd. Euro). Auf der „Global 2000“-Liste des Forbes-Magazins für das Jahr 2020 belegt Kyocera belegt Platz 549 und zählt laut Wall Street Journal zu den „The World's 100 Most Sustainably Managed Companies“.  

    Pressekontakt   

    Sebastian Kronenberg 
    E-Mail: sebastian.kronenberg@dde.kyocera.com 
    Telefon: +49 2159 918-4963 

    Cookies und Ihre Privatsphäre

    Wir verwenden Essential Cookies, um das ordnungsgemäße Funktionieren unserer Website zu gewährleisten. Statistische Cookies helfen uns besser zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird und Marketing-Cookies erlauben Inhalte besser auf den Besucher zuzuschneiden. Sie können Ihre Cookie-Präferenzen über die Schaltfläche "Cookie-Einstellungen" unten auswählen oder "Alle Cookies akzeptieren" wählen, um mit allen Cookies fortzufahren. Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können diese Cookies jederzeit ablehnen oder verwalten, indem Sie auf "Cookie-Einstellungen" klicken. Je nach den von Ihnen gewählten Cookie-Einstellungen kann es sein, dass die volle Funktionalität oder die personalisierte Benutzererfahrung dieser Website nicht zur Verfügung steht.

    Cookie-Einstellungen

    Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass unsere Website ordnungsgemäß funktioniert, oder gelegentlich, um eine Dienstleistung auf Ihre Anfrage hin anzubieten (z.B. die Verwaltung Ihrer Cookie-Präferenzen). Diese Cookies sind immer aktiv, es sei denn, Sie stellen Ihren Browser so ein, dass er sie blockiert, was dazu führen kann, dass einige Teile der Website nicht wie erwartet funktionieren.

    Diese Cookies ermöglichen es uns, die Leistung unserer Website zu messen und zu verbessern.

    Diese Cookies werden nur dann gesetzt, wenn Sie Ihre Zustimmung geben. Wir verwenden Marketing-Cookies, um zu verfolgen, wie Sie auf unsere Websites klicken und sie besuchen, um Ihnen Inhalte auf der Grundlage Ihrer Interessen zu zeigen und um Ihnen personalisierte Werbung zu zeigen. Derzeit akzeptieren Sie diese Cookies nicht. Bitte markieren Sie dieses Kästchen, wenn Sie dies wünschen.