• Sprache ändern
    Land ändern

    Kyocera weitet Klimaschutzengagement aus

    24.03.22

    Meerbusch, 24. März 2022. Kyocera Document Solutions, ein führender Anbieter im Bereich Informations- und Dokumentenmanagement, verfolgt mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie einen ganzheitlichen Ansatz für den Klima- und Umweltschutz. CO2-Emissionen, die dabei heute noch nicht vermieden werden können, werden bei Kyocera und seinen Tochterunternehmen, der AKI GmbH und der ALOS GmbH, über zertifizierte Klimaschutzprojekte kompensiert. Seit Beginn des Jahres gleicht auch die österreichische Tochtergesellschaft Kyocera Document Solutions Austria die Emissionen ihrer Geschäftstätigkeit aus. Damit stellt sich die Unternehmensgruppe in Deutschland und Österreich geschlossen klimaneutral.

    Klimaneutrales Unternehmen

    Im Rahmen ihres gemeinsamen Klimaschutzengagements berechnen die Unternehmen unter dem Dach von Kyocera Document Solutions Deutschland den eigenen Corporate Carbon Footprint (CCF) nach dem Greenhouse Gas Protocol für Scope 1 und 2 sowie relevante Scope-3-Emissionen. Dieser CO2-Fußabdruck wird über Investitionen in mit dem Gold Standard zertifizierte internationale Klimaschutzprojekte ausgeglichen. In regelmäßigen Intervallen wird der CCF neu berechnet, um den jeweils aktuellen Stand zu ermitteln und die Wirkung der Maßnahmen des Unternehmens für die Reduktion der Emissionen zu evaluieren. Mit dem Schritt zur Klimaneutralität folgt Kyocera Document Solutions Austria nun dem Egagement von Kyocera Document Solutions Deutschland und den Tochterunternehmen AKI GmbH und ALOS GmbH, die dieses Konzept bereits seit 2020 bzw. 2021 umsetzen und seitdem als klimaneutrale Unternehmen zertifiziert sind. 

    Ausgezeichnete Nachhaltigkeitsstrategie 

    Bei Kyocera ist der Klima- und Umweltschutz schon seit Gründung fest in der Unternehmensphilosophie verankert. Deshalb setzt Kyocera auf ressourcenschonende Technologie mit besonders langlebigen Hardware-Komponenten, die Digitalisierung papiergebundener Unternehmensprozesse durch moderne Dokumentenmanagement-Lösungen und vielfältige Initiativen für mehr Nachhaltigkeit. CO2-Kompensation ist dabei nur einer von vielen Bausteinen. Für die Klimaneutralität der Unternehmen sollen nur die Emissionen ausgeglichen werden müssen, die heute noch nicht vermieden werden können.

    Die Nachhaltigkeitsstrategie von Kyocera folgt deshalb dem Grundsatz „Vermeiden vor Vermindern vor Kompensieren“ und stellt die Vermeidung und Reduzierung von CO2-Emissionen in den Vordergrund. So soll der CO2-Fußabdruck des Unternehmens immer weiter reduziert werden, etwa durch den Einsatz erneuerbarer Energien und den Bezug von 100 Prozent Ökostrom oder durch Optimierungen in Anlagen und Prozessen. Mit ressourcenschonenderen Gebäudekonzepten, nachhaltigeren Richtlinien für Firmenfahrzeuge, erweitertem mobilen Arbeiten und der Einführung digitaler Technologien, um Geschäftsreisen seltener notwendig zu machen, wurden in den letzten Jahren bereits wichtige Schritte zur CO2-Reduktion umgesetzt und auch darüber hinaus weitere Maßnahmen im Rahmen des ISO 14001-Umweltmanagementsystems durchgeführt. 

    Für seine Nachhaltigkeitsstrategie wurde Kyocera 2021 mit dem Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte ausgezeichnet. Der Preis ehrt insbesondere den konsequenten und ganzheitlich gedachten Klimaschutzansatz des Unternehmens, der nahe am Kerngeschäft liegt. Aspekte wie das Einbeziehen von Lieferanten und Partnern mache Kyocera Document Solutions zu einem „Vorreiter in der Branche sowie bei Klimaschutzprojekten und nachhaltigen Produkten“.

    1,5-Grad-Ziel fest im Blick

    Als wichtiger Baustein der mehrstufigen Nachhaltigkeitsstrategie investiert Kyocera bereits seit mehr als zehn Jahren in CO2-Kompensation: 2011 hat das Unternehmen das Klimaschutzprogramm Print Green ins Leben gerufen, in dessen Rahmen Kyocera seit 2013 Toner und seit 2019 alle Druck- und Multifunktionssysteme in Deutschland und Österreich durch CO2-Kompensation klimaneutral anbietet*. Der CO2-Fußabdruck jedes Produkts wird über zertifizierte Klimaschutzprojekte kompensiert. Inzwischen konnten durch Print Green insgesamt mehr als 500.000 Tonnen CO2 kompensiert werden, die bei Rohstoffgewinnung, Produktion, Transport und Verwertung der Systeme und Toner entstehen.

    Kyocera Document Solutions ist Teil der Kyocera Corporation, die strenge Klimaziele verfolgt und diese 2021 noch einmal verschärft hat. In Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens einschließlich des 1,5-Grad-Ziels will Kyocera bis spätestens 2050 weltweit und über alle Unternehmensbereicht hinweg klimaneutral sein und seine Emissionen um 46 Prozent reduzieren. Die Klimaneutralität von Kyocera Document Solutions in Deutschland und Österreich, der AKI GmbH und der ALOS GmbH leistet einen wichtigen Beitrag, um diese Zielsetzung zu erreichen. 

    Vielfältiges Klimaschutzengagement

    Zum Klimaschutzengagement des Unternehmens zählt nicht nur die Innensicht, sondern auch die Mitarbeit in und Unterstützung von Initiativen. So ist Kyocera unter anderem Unterszeichner des Global Compact der Vereinten Nationen, der weltweit größten Initiative für unternehmerische Nachhaltigkeit. In Deutschland unterstützt das Unternehmen als Mitglied die Allianz für Entwicklung und Klima, den B.A.U.M. e.V. und seit mehr als 30 Jahren die Deutsche Umwelthilfe. In Österreich ist Kyocera Technologiepartner die Klimaschutzinitiative „klimaaktiv“ des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und engagiert sich als Mitglied bei respACT, Österreichs führender Unternehmensplattform für nachhaltige Entwicklung.

    „Klimaneutralität ist ein enorm wichtiger Baustein unserer Nachhaltigkeitsstrategie“, erklärt Dietmar Nick, Geschäftsführer von Kyocera Document Solutions Deutschland. „Deshalb sind wir sehr stolz darauf, auch unsere Tochterunternehmen in unser Engagement mit einbeziehen und die Geschäftstätigkeit der gesamten Gruppe klimaneutral stellen zu können. Die Reduktion unseres CO2-Fußabdrucks wird für uns weiterhin im Vordergrund stehen und wir möchten auch unsere Partner motivieren, sich ebenso für mehr Nachhaltigkeit zu engagieren.“

    • 220324_PM_Kyocera weitet Klimaschutzengagement aus.pdf (220324_PM_Kyocera weitet Klimaschutzengagement aus.pdf)
      • 116 KB
      • PDF
    • Logo (siegel-klimaneutralitaet-unternehmen.jpg)
      • 1 MB
      • JPG

    *Gilt für alle von KYOCERA Document Solutions Deutschland und KYOCERA Document Solutions Österreich ab dem 01.05.2013 vertriebenen Toner und ab dem 01.10.2019 vertriebenen Geräte mit Ausnahme von Zubehör, Software und Ersatzteilen sowie Lieferungen aus vor dem 01.10.2019 begründeten Lieferverpflichtungen.

    KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH 

    Kyocera Document Solutions Deutschland ist ein Unternehmen der Kyocera Document Solutions Inc., einem weltweit führenden Anbieter im Bereich Informations- und Dokumentenmanagement mit Sitz in Osaka, Japan. Das Portfolio des Unternehmens umfasst zuverlässige und umweltfreundliche Drucker und Multifunktionssysteme sowie Geschäftsanwendungen und Beratungsservices, die es Kunden ermöglichen, ihren Dokumenten-Workflow zu verwalten und für höhere Effizienz zu optimieren.   

    Als 100-prozentige Töchter ergänzen AKIALOSCeyoniq Technology und Optimal Systems die Kyocera-Gruppe und erweitern so das Leistungsspektrum des Unternehmens mit digitalen Lösungen rund ums Dokument. Mit „Making information faster“ hat sich die Kyocera-Gruppe ein klares Leistungsversprechen für ihre Kunden auf die Fahne geschrieben: Kyocera hilft Unternehmen dabei, Informationen neu zu denken und Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten.  

    Alle von Kyocera Document Solutions Deutschland seit dem 01.10.2019 vertriebenen Systeme – mit Ausnahme von Zubehör, Software, und Ersatzteilen – sind durch zertifizierte CO2-Kompensation klimaneutral. Das Unternehmen hat ein Programm für CO2-neutrale Fachhandelspartner etabliert und seine Firmenzentralen klimaneutral gestellt. Als ältester Wirtschaftspartner unterstützt Kyocera seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe und engagiert sich gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitsforschung und Organisation (IAO) im Forschungsprojekt OFFICE 21.   

    Kyocera Document Solutions Inc. ist ein Unternehmen der Kyocera Corporation, einem führenden Anbieter von Halbleitertechnologie, Industrie- und Automobilkomponenten, elektronischen Bauteilen, Solartechnologie und Telekommunikation. Im am 31. März 2021 abgelaufenen Geschäftsjahr belief sich der konsolidierte Umsatz des Unternehmens auf 1,5 Billionen Yen (ca. 12,7 Mrd. Euro). Auf der „Global 2000“-Liste des Forbes-Magazins für das Jahr 2020 belegt Kyocera belegt Platz 549 und zählt laut Wall Street Journal zu den „The World's 100 Most Sustainably Managed Companies“.  

    Pressekontakt   

    Sebastian Kronenberg 
    E-Mail: sebastian.kronenberg@dde.kyocera.com 
    Telefon: +49 2159 918-4963 

    Cookies und Ihre Privatsphäre

    Wir verwenden Essential Cookies, um das ordnungsgemäße Funktionieren unserer Website zu gewährleisten. Statistische Cookies helfen uns besser zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird und Marketing-Cookies erlauben Inhalte besser auf den Besucher zuzuschneiden. Sie können Ihre Cookie-Präferenzen über die Schaltfläche "Cookie-Einstellungen" unten auswählen oder "Alle Cookies akzeptieren" wählen, um mit allen Cookies fortzufahren. Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können diese Cookies jederzeit ablehnen oder verwalten, indem Sie auf "Cookie-Einstellungen" klicken. Je nach den von Ihnen gewählten Cookie-Einstellungen kann es sein, dass die volle Funktionalität oder die personalisierte Benutzererfahrung dieser Website nicht zur Verfügung steht.

    Cookie-Einstellungen

    Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass unsere Website ordnungsgemäß funktioniert, oder gelegentlich, um eine Dienstleistung auf Ihre Anfrage hin anzubieten (z.B. die Verwaltung Ihrer Cookie-Präferenzen). Diese Cookies sind immer aktiv, es sei denn, Sie stellen Ihren Browser so ein, dass er sie blockiert, was dazu führen kann, dass einige Teile der Website nicht wie erwartet funktionieren.

    Diese Cookies ermöglichen es uns, die Leistung unserer Website zu messen und zu verbessern.

    Diese Cookies werden nur dann gesetzt, wenn Sie Ihre Zustimmung geben. Wir verwenden Marketing-Cookies, um zu verfolgen, wie Sie auf unsere Websites klicken und sie besuchen, um Ihnen Inhalte auf der Grundlage Ihrer Interessen zu zeigen und um Ihnen personalisierte Werbung zu zeigen. Derzeit akzeptieren Sie diese Cookies nicht. Bitte markieren Sie dieses Kästchen, wenn Sie dies wünschen.