Sprache ändern
Land ändern

Klimafreundliches Drucken für die Schulen des Erzbistums Paderborn

Case Study | Öffentliche & Kirchliche Einrichtung
Referenzbericht Schulen Erzbistum Paderborn

Das Erzbistum Paderborn ist Träger von 20 Schulen und Bildungseinrichtungen. Bei der Modernisierung und Vereinheitlichung der Systemlandschaft spielten neben der Kostenreduktion insbesondere die Umwelteigenschaften eine Rolle.

Hintergrund

Das Erzbistum Paderborn ist eine Ortskirche der katholischen Kirche. Rund 4,8 Millionen Menschen leben im Erzbistum Paderborn, davon sind rund 1,5 Millionen katholisch. In den Einrichtungen des Erzbistums sind annähernd 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Sie und viele ehrenamtlich Engagierte setzen sich täglich dafür ein, einen lebendigen Glauben zu gestalten und den Auftrag der Kirche zu erfüllen – in der Feier von Gottesdiensten, der Seelsorge, in Bildungseinrichtungen und mit caritativen Angeboten. Das Erzbistum Paderborn gliedert sich in 19 Dekanate mit 627 Pfarrgemeinden in 114 Seelsorgeeinheiten (Pastoralverbünde und Pfarreien). Geleitet wird das Erzbistum Paderborn von Erzbischof Hans-Josef Becker, sein Generalvikar ist Alfons Hardt. Geografisch erstreckt sich das Erzbistum Paderborn auf einer Fläche von rund 15.000 Quadratkilometern – von Minden im Norden bis nach Siegen im Süden und von Höxter im Osten bis nach Herne im westlichen Ruhrgebiet. Zusätzlich zu den Gebieten in Westfalen zählen  er ehemalige Kreis Waldeck (Hessen) und die Stadt Bad Pyrmont (Niedersachsen) ebenfalls zum Erzbistum Paderborn. Metropolitankirche ist der Hohe Dom St. Maria, St. Liborius, St. Kilian zu Paderborn, der im Wesentlichen aus dem 13. Jahrhundert stammt.  

Herausforderung

In den Schulen des Erzbistums Paderborn war über die Jahre eine heterogene Systemflotte gewachsen. Hier wollte die IT Prozesse und Systeme vereinheitlichen, um so die Kosten zu senken aber auch die Administration zu vereinfachen. Aus diesem Grund entschloss sich der Bereich Schule und Hochschule dazu, die Systemflotte in den Schulen zu vereinheitlichen. Mit Blick auf die Größe des Gebietes sollte zugleich ein umfassendes Servicekonzept aufgesetzt werden. Hier wollte man zukünftig nur noch mit zwei Dienstleistern zusammenarbeiten und einen Single Point of Contact für die gesamte Flotte etablieren. 

Unsere Erwartungen und Ziele wurden komplett erfüllt.

Kai von Holtz

Lösung

Auf der Suche nach einem geeigneten Fachhandelspartner, der einen flächendeckenden Service anbieten konnte, wurde man beim Dortmunder Systemhaus GREEN IT sowie bei der Bielefelder von Busch GmbH fündig. Ein wesentlicher Aspekt bei der Auswahl der Systeme war das Thema Nachhaltigkeit. Hier verfolgt das Erzbistum Paderborn einen hohen Anspruch, der nicht nur ökologische und soziale, sondern Kyocera wussten dabei zu überzeugen: „Vor allem der klimaneutrale  Toner sowie die Langlebigkeit der Komponenten haben uns bei Kyocera überzeugt. So konnten wir Ausfallsicherheit und Umweltfreundlichkeit miteinander vereinen“, erklärt IT-Koordinator Kai von Holtz.

Gemeinsam mit Kyocera bzw. den Fachhändlern tauschte an deswegen die vorhandenen Systeme gegen Multifunktionssystemeund Drucker des japanischen Herstellers aus. Zudem entschied man sich für den Einsatz der leistungsfähigen und webbasierten Lösung Kyocera Fleet Services. Das Tool ermöglicht es, den Status einer gesamten Output-Flotte einzusehen, Gerätekonfigurationen sowie Firmware-Updates per Fernzugriff durchzuführen und zeitraubende Prozesse zu  automatisieren. So werden Zählerstände und Statusberichte bequem abgerufen und Ausfallzeiten werden durch proaktive Wartung vermieden. Der Betrieb der Druckerinfrastruktur ird durch den Einsatz von Kyocera Fleet Services im Tagesgeschäft nicht gestört, was insbesondere im schulischen Alltag störend wäre.

Das KYOCERA Klimaschutzprojekt

Im Rahmen von Print Green drucken die Schulen des Erzbistums Paderborn klimafreundlich. Das steckt dahinter:

Ergebnis

  • Durch die Modernisierung der Druckerflotte konnten die Druckkosten gesenkt und die Administration der Systeme vereinfacht werden. 
  • Die neuen, ressourcenschonenden Kyocera-Systeme benötigen deutlich weniger Energie als die vorherigen Modelle. Durch den Einsatz des klimaneutralen Kyocera-Originaltoners konnten die Schulen zudem im Jahr 2019 10,2 Tonnen CO2 kompensieren und unterstützen damit das Kyocera-Klimaschutzprojekt in Kenia.
  • Durch ein einheitliches Servicekonzept wurden Ausfallzeiten reduziert und Prozesse vereinfacht. Die Belieferung mit Verbrauchsmaterialien wurde zugleich bedarfsgerecht automatisiert.

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen zu unseren Lösungen oder Referenzen? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Cookies und Ihre Privatsphäre

Wir verwenden essentielle Cookies, um Interaktionen mit unserer Website einfach und effektiv zu gestalten, statistische Cookies, um besser zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird, und Marketing-Cookies, um Werbung auf Sie zuzuschneiden. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen über die Schaltfläche 'Einstellungen' unten auswählen oder 'Ich stimme zu' wählen, um mit allen Cookies fortzufahren.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass unsere Website ordnungsgemäß funktioniert, oder gelegentlich, um eine Dienstleistung auf Ihre Anfrage hin anzubieten (z.B. die Verwaltung Ihrer Cookie-Präferenzen). Diese Cookies sind immer aktiv, es sei denn, Sie stellen Ihren Browser so ein, dass er sie blockiert, was dazu führen kann, dass einige Teile der Website nicht wie erwartet funktionieren.

Diese Cookies ermöglichen es uns, die Leistung unserer Website zu messen und zu verbessern.

Diese Cookies werden nur dann gesetzt, wenn Sie Ihre Zustimmung geben. Wir verwenden Marketing-Cookies, um zu verfolgen, wie Sie auf unsere Websites klicken und sie besuchen, um Ihnen Inhalte auf der Grundlage Ihrer Interessen zu zeigen und um Ihnen personalisierte Werbung zu zeigen. Derzeit akzeptieren Sie diese Cookies nicht. Bitte markieren Sie dieses Kästchen, wenn Sie dies wünschen.