Vetter GmbH

Fertigung

Managed Document Services, KYOcount

Die Vetter GmbH stellt als einziger Anbieter weltweit ein vollständiges Portfolio an Pneumatik-Produkten für die Rettungstechnik her, etwa aufblasbare Sanitätszelte, Sprungkissen und Hebekissen.

Die Ausgangssituation

Die Vetter GmbH stellt als einziger Anbieter weltweit ein vollständiges Portfolio an Pneumatik-Produkten für die Rettungstechnik her, etwa aufblasbare Sanitätszelte, Sprungkissen und Hebekissen. Das Zülpicher Unternehmen beschäftigt ca. 100 Mitarbeiter. Die zum Teil veraltete Drucktechnik mit einer unübersichtlichen Gerätelandschaft verschiedener Hersteller und die damit verbundenen hohen Kosten veranlassten den EDV-Leiter Jörg Schmitz-Berger, das Druckmanagement der Firma zu optimieren. Besonders die intransparenten Kosten sowie der hohe Service- und Verwaltungsaufwand für die Drucksysteme stellten ein immer größeres Problem dar. Gefordert war neben einer Kostenreduzierung auch eine zentrale Überwachung aller Systeme einschließlich des Materialverbrauchs. Darüber hinaus sollten Servicezeiten verkürzt werden und ein Ansprechpartner für alle Systeme zuständig sein.

  • Heterogene Gerätelandschaft, Druck- und Kopiersysteme unterschiedlicher Hersteller mit unterschiedlichen Dienstleistern und separaten Serviceverträgen
  • Keine zentrale Überwachung der Systeme und keine Übersicht über Verbrauchsmaterialien
  • Hoher Verwaltungsaufwand für Materialbeschaffung und Service
  • Hohe, intransparente Kosten
  • Zum Teil ineffiziente Drucktechnik

Die Lösung

  • Geräte- und Kostenanalyse per USB Stick 
  • Ermittlung des Funktionsbedarfs und des Druckaufkommens im Unternehmen 
  • Bedarfsgerechte, einheitliche Systemlandschaft mit wirtschaftlichen Druck- und Multifunktionssystemen von KYOCERA 
  • Integration der Gerätemanagementsoftware KYOcount
  • Seitenpreisvertrag mit einem autorisierten KYOCERA Vertragspartner

Das Ergebnis

  • 15 Prozent weniger Kosten für das gesamte  Druckmanagement
  • Minimaler Verwaltungsaufwand
  • Leichte Bedienbarkeit durch einheitliche Modelle
  • Automatische Service- und Tonerstandsmeldungen an den Servicepartner
  • Einheitlicher Servicepartner für alle Systeme, schnelle Reaktionszeiten


 


Download

Stellungnahme des Kunden

Die Analyse der Geräte und Kosten mithilfe des USB-Sticks war schnell und komfortabel. Die aufgezeigte Kostenreduzierung ist ebenso realisiert worden wie die für uns wichtige durchgängige Verfügbarkeit der Drucktechnik.

Jörg Schmitz-Berger Leiter EDV

Scroll to top