STIA Holzindustrie GmbH

Fertigung

Modernisierung des Outputmanag ements

Seit mittlerweile vier Jahrzehnten fertigt die österreichische STIA Holzindustrie GmbH mit ihrer Marke Admonter hochwertige und exklusive Holzprodukte. In den vergangenen Jahren ist das international agierende Unternehmen stark gewachsen und beschäftigt mittlerweile über 300 Mitarbeiter.

Die Ausgangssituation

Seit mittlerweile vier Jahrzehnten fertigt die österreichische STIA Holzindustrie GmbH mit ihrer Marke Admonter hochwertige und exklusive Holzprodukte. In den vergangenen Jahren ist das international agierende Unternehmen stark gewachsen und beschäftigt mittlerweile über 300 Mitarbeiter. Durch die rasante Unternehmensentwicklung sowie zunehmende Exporttätigkeiten sind zugleich die Anforderungen an das Outputmanagement gestiegen. So hat man sich bei der STIA Holzindustrie dazu entschlossen, das Drucken von Rechnungen, Aufträgen und Lieferscheinen zeitgemäßer, flexibler und vor allem kosteneffizienter zu gestalten. IT-Leiter Thomas Brottrager suchte daher eine effiziente Lösung, die auch in einem schwierigen Arbeitsumfeld wie der Produktion zuverlässige Ergebnisse liefert.

  • Überholte Druckerlandschaft, die den zunehmenden Anforderungen des Unternehmens nicht mehr
    gerecht wurde
  • Gestiegener Kostendruck
  • Fehlende Flexibilität der alten Systeme im Dokumentenoutputbereich
  • Zentralisiertes System mit Matrixdruckern anstelle eines effizienteren, dezentralen Systems mit
    fortschrittlichen Laserdruckern

Die Lösung

  • Modernisierung der Outputlandschaft durch fortschrittliche und robuste KYOCERA-Systeme
  • Integration einer dezentralen Drucklösung zur besseren Kontrolle der Outputkosten sowie
    zur Steigerung der Effizienz
  • Einsatz einer Prescribe-Möglichkeit für die einfache Abwicklung von zoll- bzw. frachtspezifischen Dokumenten

Das Ergebnis

  • Bessere Kontrolle über die Outputkosten durch eine dezentrale Drucklösung
  • Umstellung auf fortschrittliche KYOCERA-Systeme führte zu einer Effizienzsteigerung von etwa 20 bis 25 Prozent
  • Durch die Widerstandsfähigkeit der KYOCERA-Multifunktionssysteme konnten selbst in einem anspruchsvollen Arbeitsumfeld wie der Produktion die Kosten um rund 15 Prozent gesenkt werden


 


Download

Stellungnahme des Kunden

Durch die sehr positive Erfahrung mit KYOCERA werden wir den partnerschaftlich eingeschlagenen Weg sowohl im Drucker- als auch künftig im Multifunktionsbereich erfolgreich fortsetzen und darüber hinaus forcieren.

Thomas Brottrager IT-Leiter

Scroll to top