Königin Elisabeth Herzberge Krankenhaus (KEH)

Gesundheitswesen

KYOfleetmanager, KYOcontrol

Das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) im Berliner Osten ist eine moderne Klinik der Regelversorgung. Fast 800 Mitarbeiter kümmern sich um Patienten in rund 600 Betten und an Behandlungsplätzen in zehn Fachabteilungen.

Die Ausgangssituation

Das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) im Berliner Osten ist eine moderne Klinik der Regelversorgung. Fast 800 Mitarbeiter kümmern sich um Patienten in rund 600 Betten und an Behandlungsplätzen in zehn Fachabteilungen. Der hervorragende Ruf seiner Spezialabteilungen reicht weit über die Grenzen Berlins hinaus, in seinen Schwerpunktbereichen gehört es zu den führenden Krankenhäusern Deutschlands. Dennoch litt es an einer veralteten Outputmanagement-Struktur, welche KEH-Einkaufsleiterin Evelyn Strehmann und ihren Kollegen Ralf Korzendorfer, IT-Leiter, vor diverse Probleme stellte: hohe Energiekosten, unübersichtliche Lagerung von diversen Verbrauchsmaterialien verschiedener Hersteller, nicht zu bezifferndes Service-Aufkommen. Die Lösung lieferte KYOCERA-Fünf-Sterne-Vertragspartner Horn & Görwitz.

Die Lösung

  • Austausch und Konsolidierung der Outputlandschaft durch KYOCERA-Systeme Einsatz von KYOfleetmanager und KYOcontrol Enterprise zur Prozessoptimierung
  • Ermöglichen von vertraulichem Druck und Erhöhung der Dokumentensicherheit durch Follow-me-Print-Funktion mit Transponder
  • Regelmäßige Vor-Ort-Betreuung durch Horn & Görwitz

Das Ergebnis

  • Gesamtkosteneinsparung von 20 Prozent nach fünf Jahren
  • Verringerung der Serviceanrufe um 50 Prozent
  • Vereinfachung der Kostenkalkulation und Rechnungsstellung durch erhöhte Transparenz
  • Entfallen der Lagerkosten für Verbrauchsmaterialien
  • Ein zentraler Ansprechpartner für alle Systeme, der regelmäßig vor Ort ist


 


Download

Stellungnahme des Kunden

Aus drei Systemen wurde eins, statt drei Ansprechpartnern haben wir nun einen. Die Versorgung läuft perfekt über Horn & Görwitz. Besonders erfreulich ist, dass wir durch den ständigen Kontakt zu den Spezialisten die meisten Probleme persönlich klären können und wesentlich weniger Serviceanrufe tätigen müssen.

Evelyn Strehmann und Ralf Korzendorfer Einkaufsleiterin / Leiter IT

Scroll to top