Gerhard Rauch Import Gesellschaft m.b.H.

Handel

Seit vielen Jahren ein verlässlicher Vertriebspartner von KYOCERA Document Solutions Austria schlüpfte die Gerhard Rauch Import Gesellschaft m.b.H. nun in die Rolle des Endkunden und unterzog ihre Druckerflotte einer radikalen Vereinheitlichung. Statt “buy on demand” steht nun ein ausgefeiltes Druckkonzept im Hintergrund und garantiert minimale Kosten und effizientes Arbeiten.

Ursprünglich für den Fachhandel in Österreich und die ehemaligen Comecon-Länder tätig, entwickelte sich das 1985 gegründete Unternehmen in den letzten drei Jahrzehnten kontinuierlich weiter. Heute ist die Gerhard Rauch Import Gesellschaft m.b.H. mit über 50 Mitarbeitern und einer Kundenliste von über 1.200 Wiederverkäufern einer der führenden Anbieter von Druckern, klassischem Büromaterial, EDV-Zubehör sowie Kopier- und Druckverbrauchsmaterial. Seit 1997 liegt die Firmenzentrale im oberösterreichischen Mondsee, direkt an der Westautobahn. im Jahr 2007 wurde von der komplett manuellen Kommissionierung in teilweise Automatisierung investiert. Neue Regalsysteme ermöglichen schnellere Prozesse und dies führt in weiterer Folge zu einer Qualitätssteigerung.

Background

Ursprünglich für den Fachhandel in Österreich und die ehemaligen Comecon-Länder tätig, entwickelte sich das 1985 gegründete Unternehmen in den letzten drei Jahrzehnten kontinuierlich weiter.

Heute ist die Gerhard Rauch Import Gesellschaft m.b.H. mit über 50 Mitarbeitern und einer Kundenliste von über 1.200 Wiederverkäufern einer der führenden Anbieter von Druckern, klassischem Büromaterial, EDV-Zubehör sowie Kopier- und Druckverbrauchsmaterial. Seit 1997 liegt die Firmenzentrale im oberösterreichischen Mondsee, direkt an der Westautobahn.

Im Jahr 2007 wurde von der komplett manuellen Kommissionierung in teilweise Automatisierung investiert. Neue Regalsysteme ermöglichen schnellere Prozesse und dies führt in weiterer Folge zu einer Qualitätssteigerung.

Die Ausgangssituation

Bedingt durch das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens und der einfachen Verfügbarkeit von Druckern und Multifunktionsgeräten aus dem eigenen Lagerbestand hatten sich im Laufe der Jahre insgesamt 52 verschiedene Geräte von 5 verschiedenen Herstellern in den Büroräumlichkeiten der Gerhard Rauch Import Gesellschaft m.b.H. angesammelt.

Diese Vielzahl an Geräten und Modellen verursachten erhöhte Service- und Administrationskosten und vor allem bei älteren Modellen war der Stromverbrauch deutlich höher als bei modernen Systemen üblich. Auch das benötigte Seitenvolumen pro Gerät war vor der Anschaffung der einzelnen Maschinen größtenteils unberücksichtigt geblieben, ebenso die Tatsache, ob an einem bestimmten Arbeitsplatz Farbausdrucke benötigt wurden oder schwarz-weiß-Druck ausgereicht hätte. Umgekehrt jedoch arbeiteten Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz noch mit einem klassisches Faxgerät, weil der Drucker keine Multifunktionalität bot.

Die Lösung

Der Umstellung und Homogenisierung der Geräteflotte ging ein ausführlicher Analyseprozess voraus, bei dem sowohl das durchschnittliche monatliche Druckvolumen über mehrere Monate hinweg erhoben wurde, als auch der tatsächliche Bedarf an Druckern, Multifunktionsgeräten sowie an Farb- und Schwarz-weiß-Ausdrucken in den jeweiligen Abteilungen erhoben wurde.


Die drastische Vereinheitlichung und Modernisierung der Drucklandschaft reduziert sowohl Strom- als auch Druckkosten erheblich und entlastet dadurch nachhaltig die Budgets der IT-Abteilung. Gleichzeitig erleichtert die homogene Geräteflotte den Anwendern – dank einheitlicher Menüführung, Systemsoftware und Benutzeroberfläche der einzelnen Modelle – das tägliche Arbeiten mit den KYOCERA-Systemen.  Ein fundiertes Druckkonzept sowie klare Beschaffungsregelungen garantieren, dass auch in Zukunft jeder Mitarbeiter jenes Gerät zur Verfügung hat, welches er für seine tägliche Arbeit benötigt und verhindert einen neuerlichen „Gerätewildwuchs“.

Das Ergebnis

  • Die Kosten für Toner werden um rund 60% reduziert – obwohl vor der Umstellung mit Nachbautonern gedruckt wurde und die jetzige Kalkulation ausschließlich Originaltoner von KYOCERA vorsieht.
  • Die Anzahl der verwendeten Geräte wurden um 60% reduziert, was für die Mitarbeiter Platzgewinn an den Arbeitsplätzen und für das Unternehmen die Reduktion von Energiekosten bedeutet.
  • Sämtliche Netzwerkgeräte stammen ausschließlich von KYOCERA. Somit konnte die Anzahl der Hersteller von ursprünglich fünf auf einen reduziert werden.


 


Download

Stellungnahme des Kunden

„In den letzten vier Jahren wurden Geräte meist nur nach dem aktuellen Bedarf und der Verfügbarkeit im eigenen Lager angeschafft. Druckkosten oder Druckvolumina blieben großteils unberücksichtigt. Die hochprofessionelle Kostenanalyse von KYOCERA führte uns vor Augen, wie hoch unser Einsparpotenzial wirklich war. Durch die persönliche Beratung vor Ort fiel uns die finale Entscheidung nicht schwer. Mit der neuen, vereinheitlichten Geräteflotte drucken wir jetzt deutlich günstiger und das, obwohl wir früher Nachbauprodukte verwendet haben und jetzt ausschließlich mit CO2-neutralen Originaltonern von KYOCERA drucken.“

Florian Rindberger IT-Leiter

Scroll to top