AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP GMBH

Logistik

Eine einheitliche Geräteflotte, die flexibel zwischen internationalen Standorten bewegt werden kann und von einem einzigen Ansprechpartner in allen Belangen betreut wird.

Background

Die AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP ist eine Holdinggesellschaft zur strategischen und operativen Führung von qualitätsorientierten Logistikunternehmen, mit Sitz in Straßwalchen bei Salzburg. Seit der Umfirmierung der AUGUSTIN Standorte 2012, tritt das Unternehmen ausschließlich unter der Marke Quehenberger Logistics auf .

Seit April 2010 ist das Salzburger Unternehmen Quehenberger Logistics wieder unter dem früheren Namen in Zentral- und Osteuropa aktiv. Das österreichische Traditionsunternehmen bietet als Full-Service-Logistics Provider ganzheitliche Branchenlösungen für Industrie und Handel mit Schwerpunkt Zentral- und Osteuropa. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 2.900 Mitarbeiter in 85 Standorten in 18 Ländern. Logistik-Outsourcing zählt unter anderem zu den Kernkompetenzen von Quehenberger. Digitalisierung und Automatisierung stehen im Mittelpunkt der qualitätsorientierten Unternehmensstrategie.

Die Ausgangssituation

Die Niederlassungen von Quehenberger waren zuvor durch den Eigentümer über einen deutschen Partner mit Geräten von KYOCERA ausgestattet worden. AUGUSTIN selbst hatte einen anderen Hersteller in Verwendung. Nach der Übernahme entstand der Wunsch nach einer einheitlichen Outputflotte sowie einem einzigen Dienstleister, einem SPOC.

Eine große Herausforderung war die Mobilität der Geräte: diese wurden während der Vertragslaufzeit häufig zwischen internationalen Niederlassungen verschoben. Um nahe am Kunden zu bleiben musste man immer öfter auf Standortänderungen reagieren. Drucker wurden dann schnell an einem anderen Standort benötigt und mussten international verschoben werden. Dies geschah immer häufiger und häufige Transporte von älteren Maschinen machten vermehrt Serviceeinsätze notwendig. Weiters musste eine finanz- und steuerrechtlich saubere Lösung für gemietete oder geleaste Geräte gefunden werden. Gleichzeitig war die bisherige Betreuung durch den deutschen Partner für den Kunden nicht ausreichend.

Die Lösung

Die gesamte Outputflotte wird von einem einzigen KYOCERA-Partner betreut, der auch die internationalen Standorte betreut. Der Kunde hat nun für sämtliche Themen rund um das Outputmanagement einen einzigen Ansprechpartner. Im Falle einer Störung verifiziert die hauseigene IT-Abteilung zuerst die Störung und weist dann konkrete Gerätestörungen direkt per E-Mail dem KYOCERA-Partner zu.

Der Roll-Out umfasste rund 350 Maschinen, die innerhalb von 4 Wochen an verschiedenen Standorten in 14 Ländern ausgeliefert werden mussten. Auch dies funktionierte dank der langjährigen Erfahrung reibungslos.

Sämtliche gedruckte Seiten werden für den KYOFleetmanager ausgelesen. Für jede Niederlassung kann somit eine eigene Rechnung ausgestellt werden, die in elektronischer Form an die Zentrale zugestellt wird. Dies bedeutet maximale Kosten- und Auslastaungstransparenz mit gleichzeitiger Flexibilität, Geräte jederzeit von einem Standort zum anderen transferieren zu können, wenn dies notwendig wird.

Das Ergebnis

  • Bestehende, auf KYOCERA abgestimmte, Applikationen und Funktionen konnten unverändert beibehalten werden.
  • Erheblich reduzierter Aufwand für die IT-Abteilung durch den reibungslosen täglichen Betrieb der Geräte.
  • Minimaler Administrationsaufwand bei Verschiebung von Maschinen zwischen den nationalen und auch internationalen Standorten.
  • Zeitaufwendige Rechnungskontrolle entfällt durch elektronische Datenmeldung.
  • Erhebliche Reduktion der Geräteausfälle und dadurch erhebliche Kostenreduktion: wenn es durch die Verzögerung der Ausstellung von Frachtpapieren zu einer Lieferverzögerung kommt bedeutet das für den Frachtführer erhebliche Kosten.


 


Download

Stellungnahme des Kunden

„Bei über 400 Druckern, verteilt auf unsere europäischen Standorte, brauchen wir einen ebenso verlässlichen Partner, der über die nötigen Ressourcen verfügt, unsere täglichen Anforderungen versteht und ebenso ehrgeizig umsetzt. Vor allem muss die permanente Verfügbarkeit unserer Drucker in jedem Standort sichergestellt sein und Störungen vom Techniker vor Ort rasch gelöst werden. Für diese täglichen Herausforderungen steht uns mit der IQ Bürotechnik ein erfahrener und serviceorientierter Partner zur Seite, der weiß worauf es ankommt und schnell handelt.“

Robert Berger Head of Corporate IT

Scroll to top