Die GreenTec-Awards rufen zum Voting für den KYOCERA Umweltpreis: Green Office auf

8. Dezember 2015

Ab heute kann jeder mit seiner Stimme Einfluss auf die Gewinner des größten Wirtschafts-und Umweltpreises Europas nehmen: Noch bis zum 13. Januar 2016 steht auf den Webseiten der GreenTec Awards und von zahlreichen weiteren Partnern ein öffentliches Online-Voting bereit, in dem die nachhaltigsten Projekte in unterschiedlichen Kategorien gesucht werden. Eine dieser Kategorien befasst sich mit den besten Ideen für umweltfreundliche Büroarbeit: Denn im Rahmen der GreenTec Awards vergibt der Dokumentenmanagement-Experte KYOCERA Document Solutions den mit 25.000 Euro dotierten „KYOCERA Umweltpreis: Green Office“.

Die Bewerbungsphase der GreenTec Awards 2016 ist abgeschlossen, die zahlreichen nationalen sowie internationalen Bewerbungen sind gesichtet und die besten zehn Projekte je Kategorie ausgewählt. Jetzt heißt es abstimmen: Auf den Webseiten der GreenTec Awards, von ProSieben/Galileo, WirtschaftsWoche Green und vielen weiteren Partnern kann jeder über die aus seiner Sicht innovativste und nachhaltigste Idee des Jahres in diversen Kategorien abstimmen.

Einer von drei Nominierten je Rubrik wird direkt über das Online-Voting bestimmt. Im vergangenen Wettbewerb registrierten sich über 100.000 Voter. Die GreenTec Awards prämieren im Jahr 2016 Projekte aus 17 verschiedenen Bereichen. Die Kategorie „KYOCERA Umweltpreis: Green Office“ ist in dieser Wettbewerbsrunde neu hinzugekommen.

Bei KYOCERA Document Solutions und seinem Forschungspartner Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) sind zahlreiche spannende Bewerbungen eingegangen. Gesucht worden sind innovative Konzepte in Green-IT-Projekten oder auch Technologien, die die Klimabilanz von Büroarbeitsplätzen verbessern. Der „KYOCERA Umweltpreis: Green Office“ ist mit 25.000 Euro dotiert. Die Sieger profitieren darüber hinaus von der hohen medialen Aufmerksamkeit des größten europäischen Umweltpreises.

Preisträger gesucht, jede Stimme zählt

Noch bis zum 13. Januar 2016 kann abgestimmt werden, jeder hat eine Stimme pro Kategorie. Die zur Wahl stehenden Kandidaten haben sich in den Kategorien Green Office, Automobilität, Bauen & Wohnen, Energie, Lifestyle, Luftfahrt, Produktion, Recycling & Ressourcen, Reise, Wasser & Abwasser sowie für die Sonderpreise „Galileo Wissenspreis“, „Start-up“ und „WWF Galileo Green

Youngster Award“ beworben oder sind in den Kategorien Bike, Kommunikation und Urbanisierung von den jeweiligen Paten vorgeschlagen worden. In der Kategorie Musik wird der Gewinner vom Paten benannt und steht daher beim Online-Voting nicht zur Auswahl.

Der Sonderpreis „WWF Galileo Green Youngster Award“ wird erstmals gemeinsam mit ProSieben/Galileo und dem WWF ausgelobt. Ausgezeichnet werden junge und kluge Köpfe, die zwischen 14 und 20 Jahren alt sind und sich für den Natur- und Umweltschutz in hohem Maße engagieren. Der Sonderpreis wird direkt und ausschließlich über das Online-Voting als Publikumspreis ermittelt.

In allen anderen Kategorien qualifiziert sich das Projekt mit den meisten Stimmen aus dem Online-Voting automatisch als einer der drei Nominierten für die GreenTec Awards. Weitere zwei Kandidaten werden von der Expertenjury bestimmt. Aus diesen drei wählt die Jury am 25. Februar 2016 während der offiziellen Jurysitzung den Preisträger in der jeweiligen Kategorie. Das Gremium, das sich aus knapp 60 Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Unterhaltung zusammensetzt, orientiert sich in der Beurteilung an Kriterien wie  Innovationsgrad des Projekts, Beitrag zum Umweltschutz, Wirtschaftlichkeit, langfristige Einsatzmöglichkeiten und Medienwirksamkeit.

Weitere Informationen gibt es auf www.kyocera-umweltpreis.de

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby
Pressesprecherin
monika.jacoby@dde.kyocera.com

Christian Pudzich
Spezialist Presse
christian.pudzich@dde.kyocera.com



 


Scroll to top